Derletzteprophet.info
Aktuell
 

New York: Bilder des Propheten Mohammed (sav) aus Ausstellung entfernt

Darstellungen des Propheten Mohammed (sav) wurden aus der permanenten Ausstellung des Metropolitan Museum of Art  aus Sorge um Reaktionen von Islamisten  entfernt. Wie die New York Post berichtet, besitzt das Museum 60'000 islamische Kunstgegenstände, von denen nur 60 in der permanenten Ausstellung zu sehen sind. Die Museumsleitung teilte mit, dass die Kunstwerke, auf denen das Gesicht des Propheten dargestellt ist, aus Furcht vor Reaktion von extremen Islamisten aus dieser Ausstellung entfernt wurden.

Die betroffenen drei Werke, welche laut der New York Post vor hunderten von Jahren unter Bedingungen, welche eine solche Darstellung ermöglichten, stammen, wurden entfernt, um "die Besucher nicht zu verärgern". Die Zeitung erinnerte gleichzeitig daran, dass aus ähnlichen Gründen schon  die Galerie für ‘Primitive Kunst' in ‘Kunst aus Afrika, Ozeanien und Amerika'  umbenannt wurde. Auch die ‘Islamische Galerie' heißt nun mit der gleichen Begründung ‘Arabien, Türkei, Iran, Zentralasien und spätes Südasien'.  

New York Post


 

Kommentare

 
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie den ersten Kommentar. Anklicken.

Folgen Sie Derletzteprophet.info auf Facebook und Twitter