Derletzteprophet.info
Aktuell
 

Das Projekt Islamisches Erbe der Universität Harvard ist neu online

Das Projekt Islamisches Erbe der Universität Harvard (Harvard's Islamic Heritage Project) ist neu online.

Eine innovative Zusammenarbeit bewahrt wichtige islamische Gegenstände und macht sie für Internetbenutzer von überall erreichbar.

Dank einer neuen Zusammenarbeit unter Islamwissenschaftlern, Bibliotheken und Kuratoren hat die Universität Harvard İslamische Manuskripte, Karten und publizierte Texte aus ihrer renommierten Bibliothek und Museumssammlung katalogisiert, konserviert und digitalisiert. Daraus ist eine Online Sammlung entstanden, welche mehr als 145'000 digitale Seiten beinhaltet und im Internet von überall her eingesehen werden kann. Möglich wurde diese virtuelle Sammlung, das Projekt islamisches Erbe (IHP) dank der Unterstützung durch den Prinzen Al Walid bin Talal.

Das Projekt ist Teil des Islamischen Studienprogramm (ISP) der Universität Harvard. Gegründet im Jahre 2006 hat ISP seinen festen Platz im Engagement der Universität für das Studium der religiösen Traditionen der ganzen Welt. Gleichzeitig bedeutet die Erhöhung der Anzahl der Fakultäten für islamische Studien ein Gewinn für die der Universität. IPS hat das Projekt Islamisches Erbe zusammen mit dem Programm der Bibliothek von Harvard (Harvard University Library Open Collections Program, OCP), realisiert, um wichtige Aspekte des intellektuellen Potenzials der Universität mit anderen zu teilen und hat gleichzeitig eine dynamische digitale Sammlung entwickelt, um damit Forschung und Lehre zu unterstützen.

Benutzer von IHP können vollständige Reproduktionen von islamischen Manuskripten und publizierten Texten vom 13. bis zum 20. Jh. suchen und sie sich Seite für Seite anschauen.

Vertretenen Regionen: Saudi-Arabien, Nordafrika, Ägypten, Syrien, Libanon, Palästina, Iran, Irak, Türkei, Süd-Südost- und Zentralasien.

Sprachen: hauptsächlich Arabisch, Persisch und Ottomanisches Türkisch, aber auch Urdu, Tschagatai, Malai, indische Sprachen und verschiedene westliche Sprachen.

Gegenstandsbereiche umfassen religiöse Texte und Kommentare, Sufismus, Geschichte, Geografie, Recht und Wissenschaften (Astronomie, Astrologie, Mathematik, Medizin), Literatur und Lyrik, Rhetorik, Logik und Philosophie, Kalligrafie, Wörterbücher und Grammatik, Biografien und Autobiografien.

http://ocp.hul.harvard.edu/ihp/


 

Kommentare

 
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie den ersten Kommentar. Anklicken.

Folgen Sie Derletzteprophet.info auf Facebook und Twitter