Derletzteprophet.info
Akademische Projekte
 

Tim Winter, Jonathan Brown und Ahmad Vincenzo Sie kommen für derletzteprophet.info in die Türkei

Die Webseite derletzteprophet.info, deren Hauptanliegen es ist, den Propheten des Islam verständlich vorzustellen und zu erklären, erweitert ihr Wirkungsfeld mit internationalen Aktivitäten. Abdul Hakim Murad (Tim Winter) von der Universität Oxford, Jonathan Brown von der Universität Washington und der Autor des Werkes Das Buch, das vom Himmel kam (Piper, 2008), Ahmad Vincenzo, sind auf Einladung von derletzteprophet.info im April in der Türkei.

Im Rahmen der Aktivitäten im Zusammenhang mit der

Panelveranstaltung: "Wie können wir den Propheten Mohammed (sav) der Welt erklären?"

wird am Samstag, 10. April 2010 im Kulturzentrum Baglarbasi in Üsküdar/ISTANBUL eine Panelveranstaltung durchgeführt. Unter der Leitung von Prof.Dr. Recep Sentürk werden die Panelteilnehmer zu folgenden Themen sprechen: Abdul Hakim Murad (Tim Winter): "Der Prophet gemäß der islamischen Tradition", Jonathan Brown: "Die Annäherung des Westens an den Propheten des Islam", Ahmad Vincenzo: "Der Gebrauch der Möglichkeiten von Kunst und Literatur um Mohammed (sav) zu erklären".

Die Panelveranstaltung ist öffentlich, die Vorträge werden simultan übersetzt.

Für mehr Informationen: info@derletzteprophet.info This e-mail address is being protected spam bots, you need JavaScript enabled to view it , info@sonpeygamber.info This e-mail address is being protected spam bots, you need JavaScript enabled to view it

Über die Teilnehmer:

Wer ist Abdul Hakim Murad (Tim Winter)?

Winter, ein englischer Konvertit, ist einer der führenden zeitgenössischen Experten sowohl für islamisches Denken und dessen Disziplinen, als auch für die modernen akademischen Methoden des Ostens.

Timothy J. Winter, (geb.1960), ist ein britischer muslimischer Intellektueller. Nach dem Besuch der Westminster Schule schloss er an der Universität Cambridge 1983 das Studium der arabischen Sprache ab und setzte dann dasjenige der Islamwissenschaften an der berühmten Al-Azhar Universität in Kairo fort. Er erhielt in Ägypten und Dschidda Unterricht in den traditionellen Islamwissenschaften. An der Universität London studierte er die persische und die türkische Sprache. Seine Dissertation machte er an der Universität Oxford über die Thematik des religiösen Lebens im Osmanischen Reich.

Abdul Hakim Murad (Tim Winter) beschäftigt sich mit folgenden Themen: christlich-islamische Beziehungen, islamische Ethik, die Antwort des traditionellen Islam auf radikale Positionen, das Erbe der britischen Muslime, die osmanische Türkei.

Winter ist Mitglied des Pembroke College (Cambridge), Direktor der theologischen Studien des Wolfston College, Generalsekretär und Beauftragter des Muslim Academic Trust, Direktor des Anglo-Muslimischen Freundschaftsbundes für Osteuropa, und Präsident der UK Freunde für Bosnien. Winter besitzt den Titel Shaich Zayed Lektor für Islamwissenschaften und ist Lektor für eben dieses Gebiet an der Universität Cambridge.

Wer ist Ahmad Vincenzo?

Ahmad Vincenzo, geboren 1961 in Neapel, trat 1990 nach langem und intensivem Studium der Religionswissenschaft im Beisein des Shaichs des Schazeliordens, Cont Abdulwahid Pallavicini, zum Islam über. Vincenzo lebt heute in Mailand und wird generell als der Vertreter der Muslime Italiens akzeptiert. Er ist Gründer der Religiösen Islamischen Gemeinschaft Italiens und der Vereinigung der Intellektuellen Muslime Italiens und unterrichtet an der Universität II. Frederico in Neapel.

Er ist Autor des Werkes Das Buch, das vom Himmel kam (Piper, 2008), welches in mehrere Sprachen übersetzt wurde und die Gründung des Islam und das Leben des Propheten in Romanform erzählt. Sein zweites Buch trägt den Titel Islam, l'altra civilita (Islam, die andere Zivilisation).

Wer ist Jonathan Brown?

Jonathan Brown schloss sein Geschichtsstudium an der Universität von Georgetown mit der Arbeit Der Islam und das muslimisch-christliche Verständnis  (Islam and Muslim-Christian Understanding) ab. Seine Dissertation, welche er an der Universität von Chicago, Abteilung Near Eastern Languages and Civilisations, schrieb, trägt den Titel Islamisches Denken (Islamic Thought). Brown war von 2005 bis 2008 beratender Editor der Oxforder Enzyklopädie der Islamischen Welt und von 2008-2009  der Oxford Online Bibliografie für Islamstudien. Er ist momentan an der Universität von Washington in der Abteilung Zivilisationen des Nahen Ostens - Islamstudien tätig. Brown ist Haupteditor für islamisches Recht der Oxforder Enzyklopädie. Er hat in Ägypten, Syrien, der Türkei, Marokko, Saudi-Arabien, dem Yemen und dem Iran Forschungen betrieben.

Wer ist Recep Sentürk?

Prof.Dr. Recep Sentürk ist Professor für Öffentlichkeitsverwaltung der Fakultät für Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaften an der Fatih-Universität und Forscher an ISAM, dem Forschungszentrum für Islamstudien in İstanbul. Er schloss sein Studium an der Theologischen Fakultät der Universität von Marmara ab (1986). Sein Nachdiplomstudium machte er an der soziologischen Abteilung der geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universität İstanbul (1988), wo er auch als Assistent arbeitete (1988-1989). Prof. Sentürk schloss seine Dissertation an der soziologischen Abteilung der Universität von Columbia (USA) ab (1998) und arbeitete danach als Forscher an ISAM.

Später hat er als Gastforscher an der Rechtsfakultät der Universität von Emory, Atlanta, zum Thema Menschenrechte Forschungen betrieben (2002-2003). Im Jahre 2005 wurde er von der British Academy eingeladen, an der Fakultät für Sozialwissenschaften und Recht der Universität Oxford Brookes über das Thema Menschenrechte zu arbeiten und gab zu diesem Thema mehrere Konferenzen an verschiedenen Universitäten Englands. Er hat in den Sprachen Türkisch, Englisch und Arabisch Bücher und Artikel veröffentlicht.

Bücher:

Die Soziologie des türkischen Denkens (Türk Düşüncesinin Sosyolojisi: Fıkıh'tan Sosyal Bilimlere) (2008), Menschenrechte und Islam (İnsan Hakları ve İslam: Sosyolojik ve Fıkhî Yaklaşımlar, İstanbul 2007), Malcolm X (Istanbul 2006), Malcolm X: es-Sîra az-Zâtiyye (Arabisch) (Damaskus 2006), Erzählende Soziale Struktur: Hadithweitergabe (Narrative Social Structure: Hadith Transmission Network 610-1505 California: Standford University Pres, 2005), Neue Religionssoziologien (Yeni Din Sosyolojileri, İstanbul 2004), Das Kulturelle Gedächtnis: Das Netz der Hadithüberlieferung 606-1505 (Toplumsal Hafıza: Hadis Rivayet Ağı 610-1505 (İstanbul 2004), Modernisierung und Soziologie (Modernleşme ve Toplumbilim İstanbul [1996] 2006).


 

Kommentare

 
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie den ersten Kommentar. Anklicken.