Welche Verhaltensweisen können bei der Rechtsprechung des Propheten hervorgehoben werden? Beantwortet von: Nimet Yılmaz - Theologin

 

Bei der sogenannten Kaaba-Rechtsprechung, einem Ereignis, das sich abspielte, als der Prophet 35 Jahre alt war, gab es Meinungsverschiedenheiten darüber, wer den heiligen Stein Hadschar al-Aswad an seinen Platz setzen dürfe. Der Prophet hat das Problem gelöst, indem er seinen Mantel auf den Boden und den Stein darauf legte. So konnte je eine Person eines jeden Stammes den Mantel halten und der Stein wurde gemeinsam an seinen Ort getragen. Hier treten folgende Eigenschaften des Propheten hervor:

-Er löste die Meinungsverschiedenheit auf eine für alle akzeptierbare Weise (indem er eine Lösung fand)

-Alle vertrauten ihm, sodass sich niemand seinem Vorschlag widersetzte (er wurde in Mekka al-Amin, der Vertrauenswürdige, genannt)

-sein Verstand und sein praxisbezogenes Handeln (zwei der wichtigsten Eigenschaften seines Prophetentums)