In vielen Quellen wird berichtet, dass Aischa zum Zeitpunkt ihrer Hochzeit mit dem Propheten erst neun Jahre alt war. Wie würden sie diese Tatsache erklären? Beantwortet von: Meral Günel

 

Aischa wurde schon vor der Hidschra mit dem Propheten verlobt, wobei die tatsächliche Ehe erst zwei Jahre nach der Hidschra erfolgt ist. Aischa müsste zu diesem Zeitpunkt neun oder zehn Jahre alt gewesen sein.

Wenn wir über die Ehen des Propheten reden, sollten wir nicht von unserer eigenen Kultur und Tradition und den jetzigen Gewohnheiten ausgehen, sondern die politischen, sozialen und kulturellen Gegebenheiten der damaligen Zeit vor Augen haben. Es war zu jener Zeit üblich, dass ältere Männer - aus heutiger Sicht - sehr junge Mädchen heirateten. Diese Gepflogenheit wurde also nicht vom Propheten eingeführt, sondern war eine gängige Praxis in dieser Kultur. Es ist zudem wichtig, zu betonen, dass weder seine Freunde noch seine Feinde ihn wegen der Anzahl oder dem Alter seiner Frauen je kritisierten. Dass vor allem auch die Polytheisten, die jede auch kleinste Gelegenheit zu nutzen wussten, um den Propheten zu diffamieren, zu dieser Angelegenheit nichts einzuwenden hatten, zeigt, dass diese Heirat nichts Außergewöhnliches war. Falls die geografischen und soziokulturellen Umstände sowie die Gesellschaftsstrukturen und die Mentalität einer Region nicht berücksichtigt werden, kann dies bei der Bewertung bestimmter Personen oder Ereignissen sehr leicht zu Fehlinterpretationen führen.